Was bisher geschah

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende entgegen und es hatte doch einiges zu bieten. Zugegeben, auf das meiste davon hätten wir sicher alle gerne verzichtet, aber es ist nunmal so gelaufen. Umso mehr freut man sich über die anderen, persönlichen Highlights in diesem Jahr.

Eigentlich war in diesem Jahr angemacht, das Thema Automotive- sowie Treffen- Fotografie in den Fokus zu rücken. Aber aufgrund der ohnehin schon vor Corona existierenden Auflagen Seitens der Behörden wurde es zusehends schwieriger und viele Veranstaltungen und Treffen wurden abgesagt. Irgendwann war es dann absehbar, das es keine Treffen bzw. Messen oder ähnliches in diesem Jahr geben wird.

Zwar kann man die Kamera dann erstmal beiseite legen und sich auf andere Themen konzentrieren, aber die Kreativität im Kopf gibt irgendwie keine Ruhe. Und war da nicht auch noch eine Shooting Idee mit Auto und Model? Menschen hatte ich bisher aber noch nie vor der Kamera. Fragen über Fragen und die regelmäßigen Streifzüge durch die sozialen Kanäle lieferten auch noch eine Menge an Ideen.

Nach einigem hin und her nahm ich dann spontan Kontakt zu einem lokalen Fotografen auf, ich hatte bereits einige seiner Arbeiten auf Instagram gesehen. Und was am Anfang von meiner Seite eher als eine spassige Frage gedacht war, wurde plötzlich Ernst: Er lud mich kurzerhand zu einem seiner Shootings ein. Das war dann auch der Startschuss für das Projekt „Goodboy Pictures“.

Den Sommer über folgten dann einige Shootings mit tollen Menschen und es kamen einige tolle Bilder dabei heraus. Zwar bin ich technisch gesehen sicher noch ziemlich am Anfang aber jeder hat ja mal angefangen, oder? Und da ich die Fotografie als mein Hobby betreibe steht für mich zu allererst der Spass und das ausprobieren im Vordergrund. Und hierzu bin ich meinen bisherigen Models sehr dankbar, dass sie mich hier mit ihrer Zeit unterstützten.

Auf jeden Fall machte jedes Shooting Lust auf mehr und ich werde auch im neuen Jahr wieder Fotografieren!

Wie geht es jetzt weiter?

Meine bisherigen Arbeiten sind alle im Bereich „Porträt“ angesiedelt. Und das möchte ich auch gerne so fortführen. Jedoch möchte ich auch gerne neues ausprobieren und habe hierzu bereits ein paar Ideen im Kopf.

Die vergangenen Tage habe ich mich zudem auch mit den verschiedenen Bereichen in der Porträt-Fotografie beschäftigt. Teils mit sehr vielen Abstufungen und/oder Unterbereichen. Manchmal widersprechen sich aber auch manche Beschreibungen.

Für das Jahr 2021 möchte ich gerne auch das ein oder andere Teilakt-Shooting, Schwerpunkt SciFi / Fantasy in Angriff nehmen. Ausschlaggebend hierzu waren sicher auch die Arbeiten von anderen Fotografen, welche mich dann doch ziemlich direkt angesprochen haben und im Kopf geblieben sind. Mir gefällt der Gedanke daran, gewisse Themen zu kombinieren. Sicherlich bin ich hierzu nicht der erste, aber ich möchte es gerne umsetzen.

Aber auch Portrait-Shootings auf TfP-Basis soll es wieder geben. Einerseits möchte ich gerne mal in ein Mietstudio gehen, ausprobieren, was man dort alles machen kann. Gerade für die kalten und regnerischen Tage sicherlich nicht das verkehrteste. Andererseits wieder viel draussen arbeiten. Ich liebe es Outdoor zu shooten, mit „Availible Light“ und an verschiedenen Locations.

Die ersten Planungen laufen bereits und ich freue mich auf das, was da so kommt!

Author

Fotografie bedeutet für mich mehr als nur Likes und Follower. Ich mag es, Bilder zu erschaffen und Momente festzuhalten. Humor gehört für mich auf jeden Fall immer mit dazu. Mein Schwachpunkt? Guter Kaffee!

Write A Comment