In Zeiten von Corona muss man in vielen Bereichen Abstriche machen. Und dies in vielen Bereichen des täglichen Lebens. Besonders fiel mir dies bei meinem ersten Shooting auf. Normalerweise ist ein Outfit-Wechsel keine große Sache. Manche Models ziehen sich dafür dann aber doch lieber auf eine Toilette oder ähnliches zurück. Nur doof, wenn eben solche alle abgeschlossen sind bzw. die Restaurants in der Umgebung dich als Nicht-Gast diese nicht benutzen lassen. Oder nur nach einigem hin und her.

Nach dem Shooting stellte ich mir also die Frage, wie ich unabhängig von aktuellen Themen oder der Lokalität meinen Models etwas mehr Privatsphäre ermöglichen kann. Kalr, man könnte einfach vorher bei Restaurants anrufen und abklären, ob das geht. Aber nicht immer ist ein Restaurant oder ähnliches vor Ort verfügbar. Also muss noch eine unabhängigere Lösung her. Eine die leicht zur transportieren ist.

Die Lösung fand ich schließlich durch Zufall in einem Artikel über das Thema Camping. Dort gibt es mobile „Duschzelte“. Kleines Packmaß, einfach auf- und wieder abzubauen und bietet auch noch die Möglichkeit, Kleidung und Ausrüstung staubsicher abzulegen. Nach der Durchsicht einiger Bewertungen und Artikel bestellte ich mir also auch solch ein „Duschzelt“. Dieses gibt es in verschiedenen Größen, ich wählte die größte Version. Ich will ja, das mein Model einigermaßen Platz hat.

Als dann die Lieferung kam, dachte ich zuerst daran, reingelegt worden zu sein. Im Paket befand sich nach erstem öffnen ein etwa 60cm durchmessender Stoffbeutel. Im Kopf ging ich die Bestellung nochmal durch. Hatte ich aus Versehen eine Softbox oder einen Diffusor bestellt? Hilft ja nix, also auspacken! Der Firmenname passte schon mal und ich schöpfte wieder Hoffnung. Nach kurzem die Erleichterung, es war das bestellte Duschzelt. Wenn man es jedoch verpackt sieht, würde man nie darauf kommen, das sich dahinter die Maße 2,00×1,20×1,20m verbergen.

Sichtschutz und Privatsphäre auf gut 1,45qm²

Für alle Fälle erwarb ich noch etwas Zubehör und habe so meiner Meinung nach einen netten Bonus für meine Models geschaffen. Wie gut es ankommt, wird sich noch zeigen, bei einem der nächsten Shootings möchte ich es dann ausprobieren!

Author

Fotografie bedeutet für mich mehr als nur Likes und Follower. Ich mag es, Bilder zu erschaffen und Momente festzuhalten. Humor gehört für mich auf jeden Fall immer mit dazu. Mein Schwachpunkt? Guter Kaffee!

Comments are closed.